Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.

Bach im Caffe-Hauß

il Gusto Barocco  

Schlossplatz
70173 Stuttgart

Tickets from €13.00 *
Concession price available

Event organiser: il Gusto Barocco - Stuttgarter Barockorchester, Werastr. 6, 70182 Stuttgart, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

Matinee-Konzert mit »Dresdner Orgelkonzerten«
und weiteren Instrumentalwerken von Johann Sebastian Bach

Anaïs Chen und Sabine Stoffers | Violinen
Jonathan Pešek | Violoncello
Fred Walter Uhlig | Violone
Jörg Halubek | Orgel

Das diesjährige Konzert unserer Caffe-Hauß- Programmreihe widmet sich einer womöglich verschollenen Gattung im weltlichen Bach-Werk. Zeitungsberichte vom 21. September 1725 belegen ein Orgelkonzert Bachs in der Dresdner Sophienkirche, bei dem er sich in »diversen Concerten mit unterlauffender Doucen Instrumental-Music« hat hören lassen. Bachforscher Christoph Wolff vermutet dahinter Konzerte für Orgel und Orchester.

Einzelne Sinfonie-Sätze mit konzertierender Orgel sind insbesondere aus dem dritten Kantatenjahrgang Bachs bekannt, als genuine Instrumentalkonzerte sind jedoch nur die Cembalokonzerte erhalten. In diesem Sinne haben wir die beiden Cembalokonzerte N.N. eigens für dieses Programm als Orgelkonzerte rekonstruiert. Eine CD-Aufnahme in unserer Bach-Reihe für Berlin Classics ist an der Silbermann-Orgel in der Jacobi-Kirche in Freiberg geplant (VÖ März 2024) – für Bachorgelklänge im Weißen Saal sorgt die Truhenorgel.

Event location

Neues Schloss Stuttgart
Schlossplatz
70173 Stuttgart
Germany
Plan route
Image of the venue location

Kaum ein Bauwerk ist beeindruckender als das Neue Schloss in Stuttgart. Die barocke Anlage aus dem 18. Jahrhundert ist mit ihrer wunderschönen Parkanlage der Mittelpunkt der Landeshauptstadt. Bei einer der zahlreichen Veranstaltungen im Schloss können Besucher auf den Spuren von Fürsten und Herzögen wandeln.

Stuttgart hatte bereits ein Schloss, aber das war dem jungen Herzog Carl Eugen von Württemberg nicht prunkvoll genug. Er drohte, seinen Hof nach Ludwigsburg zu verlegen, wenn man seinem Wunsch nach einer standesgemäßen Residenz nicht nachkäme. Diese Drohung hatte Erfolg: Noch im gleichen Jahr wurde mit dem Bau des Neuen Schlosses begonnen. Mit seinem dreiseitigen Grundriss erinnert es an das französische Versailles und auch die Gartenanlagen stehen dem in nichts nach. Heute können Stuttgarts Besucher sich am Anblick des Schlosses erfreuen oder bei einer Führung in die Geschichte eintauchen.

Das Neue Schloss ist direkt in der Innenstadt gelegen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln daher gut zu erreichen. Besucher mit dem Auto sollten die verfügbaren Parkhäuser nutzen.