CHRISTIAN FRIEDRICH Live in Concert: Träumen…

Christian Friedrich  

Goethestraße 28
39108 Magdeburg

Tickets from €26.50
Concessions available

Event organiser: CFM - Christian Friedrich Management, Bindefeldstraße 47, 14776 Brandenburg an der Havel, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €26.50

Rollstuhlfahrer

per €26.50

Begleitperson von Rollstuhlfahrer

per €0.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Die Begleitperson ist für schwerbehinderte Menschen mit B im Ausweis kostenfrei. Sowohl die schwerbehinderte Person, als auch die Begleitperson benötigen ein separates Ticket.

Teilweise Plätze mit Sichtbehinderung.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Träumen. Sie. Mit der einzigartig berührenden Stimme des Crossover-Tenors Christian Friedrich. Das ist Gesang und Unterhaltung mit Emotion – Passion –Faszination – eingebunden in einem breiten und kurzweiligen Repertoire. Musical, Pop, Rock, Klassikpop und viele andere Genres von damals und heute, vereint mit Wärme, Kraft und Liebe zum Detail. Dieser Mann verleiht jedem Lied neue Flügel – und lässt sein Publikum gleich mit abheben.

Wo immer er Konzerte gibt, ist der Saal schnell gefüllt mit begeisterten Zuschauern. In seinem neuen Programm „Träumen…“ wird er abermals vom vielseitigen Musiker Klaus Sedl am Klavier und an der Gitarre begleitet. Vom Träumen erzählen und dazu einladen, sich von der Musik tragen zu lassen, das möchte der ausdrucksstarke Sänger nun erstmals nach und nach in ganz Deutschland. Seien Sie mittendrin, wenn der junge Tenor in seinem Element alle Register zieht.

Mehr Infos finden Sie unter www.tenor-cf.com

Videos

Location

Pauluskirche Magdeburg
Goethestraße 28
39108 Magdeburg
Germany
Plan route

Westlich der Altstadt Magdeburgs erhebt sich der Turm der Pauluskirche über den Dächern von Stadtfeld. Die zweischiffige Hallenkirche ist Heimat der Paulusgemeinde und Mittelpunkt des kulturellen Lebens im Stadtteil.

Erbaut bis 1896 im neugotischen Stil, wurde die Kirche aus dem gleichen Material wie der Magdeburger Dom errichtet. Untypisch für Kirchenbauten wurde der Turm auf Grund des schwierigen Bauplatzes an die Nordseite angebaut.

Von der prachtvollen Innenausstattung ist nicht mehr viel erhalten. Vom 16 Meter langen Wandteppich im Altarraum haben nur Reste die Jahrhunderte überdauert, die jedoch an ihren ursprünglichen Platz zurückgefunden haben. Auch die historische Farbgestaltung wurde durch die Sanierung 2002 wieder hergestellt und so erstrahlt die Pauluskirche wieder in alter Pracht.