Eröffnungskonzert mit dem Thomanerchor Leipzig

Thomanerchor Leipzig, Sächs. Barockorchester, Ltg:Thomaskantor Gotthold Schwarz  

Thomaskirchhof 18
04109 Leipzig

Event organiser: Deutscher Chorverband e.V., Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Event info

19:00 – 20:30 Uhr | Thomaskirche
Festkonzert
Eröffnungskonzert mit dem Thomanerchor Leipzig
Karten: 35 Euro | ermäßigt (Stufen I – III): 28 / 23 / 10 Euro

Thomanerchor Leipzig
Ute Selbig, Sopran
David Erler, Alt
Tobias Hunger, Tenor
Gun Wook Lee, Bass
Sächsisches Barockorchester
Leitung: Thomaskantor Gotthold Schwarz

Als Botschafter der Musikstadt Leipzig und Mitteldeutschlands fasziniert und begeistert der Knabenchor mit einer über 800-jährigen Tradition weltweit. An diesem Abend wird er gemeinsam mit dem Sächsischen Barockorchester die Reihe der Festkonzerte des Deutschen Chorfests eröffnen. Im Zentrum seines musikalischen Schaffens steht die Pflege der Werke von Johann Sebastian Bach, der von 1723 bis 1750 als Thomaskantor gewirkt hat. Auch dieses Konzert wird ganz im Geiste Bachs stehen. Unter der Leitung von Gotthold Schwarz, 17. Thomaskantor nach Bach, werden drei Werke von Bach erklingen und dem Publikum die musikalische Arbeit des Thomanerchores an seiner Wirkungsstätte, der Thomaskirche, näherbringen.

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750):
Kantate „Du Hirte Israel, höre“ (BWV 104)
Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ (BWV 225)
„Messe in G-Dur“ (BWV 236)

Location

Thomaskirche zu Leipzig
Thomaskirchhof 19
04109 Leipzig
Germany
Plan route

Als ein Ort des Glaubens, des Geistes und der Musikkonzerte prägt und gestaltet die Thomaskirche das kulturelle Leben der Menschen in Leipzig. Neben der Nikolaikirche ist sie eine der beiden bekanntesten Kirchen der Stadt.

Bereits im 12. Jahrhundert erbaut, hat sich die Kirche nach mehr als 800 Jahren deutlich gewandelt. Die anfänglich noch romanische Bauweise ist heute fast nicht mehr zu erkennen und wurde mehr und mehr durch gotische Elemente umgestaltet. 1990 – im Zuge der Wiedervereinigung – kam es zu einer vollständigen Instandsetzung und Restaurierung des Gebäudes, wobei die Kirche auch die bekannte Bach-Orgel erhielt. Diese erinnert an die Zeit von 1723–1750, als Johann Sebastian Bach im Dienste eines Thomaskantors hier bis zu seinem Tod wirkte.

Die geschichtsträchtige Kirche ist immer wieder einen Besuch wert. Lassen Sie sich faszinieren von der Architektur und einer detailverliebten Gestaltung, die Sie nie wieder vergessen werden!