Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. More details

Von Mozart bis Tschaikowsky - Daniel Hope & Zürcher Kammerorchester

Daniel Hope & Zürcher Kammerorchester  

Neumarkt
01067 Dresden

Tickets from €19.00 *
Concession price available

Event organiser: Stiftung Frauenkirche Dresden, Georg-Treu-Platz 3, 01067 Dresden, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

Wolfgang Amadeus Mozart Serenade Nr. 13 für Streicher G-Dur KV 525
Felix Mendelssohn Bartholdy Konzert für Violine und Streicher d-Moll
Peter Tschaikowsky Serenade für Streicher C-Dur op. 48
Zürcher Kammerorchester
Violine und Leitung Daniel Hope

Es ist eines der berühmtesten Werke der Klassik überhaupt – Mozarts Serenade Nr. 13. Besser bekannt als „Eine kleine Nachtmusik“. Mit dem charakteristischen Anfangsmotiv eröffnen Daniel Hope und das Zürcher Kammerorchester einen Konzertabend, in dem das Schwärmerische, das mitunter Kecke, aber vor allem auch Verheißungsvolle der Abendstunden musikalisch durchdrungen wird. Denn auch Tschaikowskys „Serenade“ ist, „vom Gefühl erwärmt,“ wie der Komponist selbst vermerkte. Und für Tschaikowsky steht sowieso fest: „Mozart ist mein Gott.“
Auch Mendelssohn Bartholdy hatte seinen musikalischen Hausheiligen: Bach. Aus dem Geist der Verehrung schuf er mit nur 13 Jahren das „Konzert für Violine und Streicher d-Moll“ mit seinem schwelgerischen, klangschönen zweiten Satz.
Ein Konzert als sinnliches Abendständchen – lassen Sie sich verzaubern

Event location

Dresdner Neumarkt
Neumarkt
01067 Dresden
Germany
Plan route
Image of the venue location

Der Dresdner Neumarkt liegt mitten im Herz der Altstadt zwischen Altmarkt und Elbe. Zahlreiche historische Gebäude wurden am Neumarkt nach ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg rekonstruiert und so erstrahlt der Platz heute in seinem historischen Glanz.

Besonderes Highlight am Neumarkt ist die Frauenkirche. Sie stammt aus dem Barock und wurde zu einem der prachtvollsten Zeugnisse des protestantischen Sakralbaus in Deutschland. Durch Luftangriffe und einen Feuersturm im Februar 1945 wurde sie schwer beschädigt. Nach einem tiefen Dornröschenschlaf zu DDR-Zeiten, wurde sie von 1994 bis 2005 wieder aufgebaut. Heute zählt sie zu einer der Attraktionen der Stadt. Am Neumarkt befinden sich aber noch weitere Highlights, wie zum Beispiel das Johanneum mit Fassade im Stil des Klassizismus sowie das Kurländer Palais.

Der Neumarkt ist Sinnbild der Dresdner Geschichte. Seit der Wiederbebauung gilt der Platz als zentraler Treffpunkt in Dresden. Viele Straßen durchziehen sich vom Neumarkt aus durch die Innenstadt und damit passiert jeder Besucher zwangsläufig diesen historisch bedeutsamen Ort. Kommen auch Sie an den Neumarkt und starten Sie von hier aus eine Tour durch die sächsische Landeshauptstadt.

Hygiene concept

Hinweis zum Gesundheitsschutz
Bei diesem Konzert gilt 2G. Bitte halten Sie am Einlass einen gültigen Nachweis über Ihren vollständigen Corona-Impfschutz bzw. über eine überstandene Corona-Infektion bereit. Vielen Dank. Weitere Infos