Witz vom Olli - OPENAIR - "LIVE" - OPENAIR

Witz vom Olli  

Hauptstraße 15
74357 Bönnigheim

Tickets from €31.00

Event organiser: Livemacher GmbH, Max-Eyth-Straße 11, 74354 Besigheim, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €31.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Keine Ermäßigungen.
print@home after payment
Mail

Event info

Witz vom Olli - der Spaßvogel und Malermeister Gimber hautnah....

Oliver Gimbers Witze sind im Internet längst zum Kult geworden. Der Handwerker aus Pforzheim bringt seine Fans regelmäßig zum Lachen.
Er sitzt im Auto, richtet seine Handykamera auf sich und erzählt mit erhobenem Zeigefinger einen Witz. Dabei lacht er so charmant von Herzen, dass man gar nicht anders reagieren kann, als sich mit ihm zu freuen. Oliver Gimber hat sich in den vergangenen Monaten zu einem echten Youtube-Phänomen entwickelt. "Witz vom Olli" heißen die selbst gedrehten Filmchen, welche sich zumeist junge Menschen per Whats-App gegenseitig aufs Handy schicken. Zu sehen sind die Videos auch auf der Internetplattform Youtube und im sozialen Netzwerk Facebook. Auf Youtube wurden seine Witze schon über 2 Millionen mal angeschaut, täglich kommen knapp 30.000 neue Klicks hinzu.
Gimber ist eigentlich Malermeister. Er betreibt in Pforzheim einen Malerbetrieb, den er von seinem Vater übernommen hat. Von ihm hat er wohl auch das Talent geerbt, Witze zu erzählen. Auf der Straße wird er nach Selfies und Autogramm gefragt - das ist neu für den sympathischen Mann mit markanter Brille.
Und jetzt gibt´s den Olli endlich live auf der Bühne.

Videos

Location

Schloss Bönnigheim
Hauptstraße 15
74357 Bönnigheim
Germany
Plan route

An Stelle der 1250 erstmals erwähnten Burg Bönnigheim steht heute das malerische Schloss, in dem nach Jahren wechselvoller Nutzung heute Museen und die Vinothek der Stadt untergebracht sind. Das Schloss vereint damit das, was Bönnigheim als ausgewiesene Wein- und Museumsstadt ausmacht.

Mit dem Auslöschen der Ganerben im 17. Jahrhundert war auch die Zeit für Burg Bönnigheim gekommen: Johann Phillip von Stadion erhielt die Anlage als Pfand und beerbte schließlich seinen Sohn damit. Dieser ließ das Schloss nach seinen Vorstellungen neu erbauen: Der Prachtbau im Stil des französischen Rokoko strahlt Wohlstand und Lebensfreude aus, die alten Nebengebäude wie der Kavaliersbau blieben aber erhalten. Nachdem das Schloss lange Zeit der Familie als Zweitwohnsitz diente, wurde es als Forstamt, dann als Taubstummenanstalt und schließlich als College für amerikanische Studenten genutzt.

Heute sind hier die Museen Charlotte Zander und Sophie La Roche untergebracht. Die Sammlung Charlotte Zander für naive Kunst ist mit über 4.000 Stücken die weltgrößte ihrer Art. Maler wie Séraphine und Rousseau stehen neben den Künstler der Art Brut, beispielsweise Wölfli, im Mittelpunkt der Ausstellung. Das Museum im ehemaligen Forstgefängnis ist der Autorin des ersten deutschen Frauenromans gewidmet: Sophie La Roche bewohnte das Schloss einige Jahre mit ihrer Familie und schrieb dort den gefeierten Briefroman „Geschichte des Fräuleins von Sternheim“. Hier wird nun nicht nur ihr gesamtes Oeuvre präsentiert, sondern auch ihre Schreibstube und Lebensgeschichte.